Whiskey Raritäten sammeln

Der Mensch ist ein Sammler und Jäger. Egal, wie stark die Evolution vorangeschritten ist, zumindest der Sammeltrieb ist geblieben. Seltene Whiskys haben dabei heutzutage längst die berühmte Briefmarkensammlung abgelöst – man umgibt sich lieber mit Dingen, die von bleibendem Wert sind. Wer als Neuling in die Riege der Whisky Sammler einsteigen möchte, bezahlt oft viel Lehrgeld. Nicht selten fällt der Satz: „Als Sammler müssen sie diese Flasche unbedingt haben, es ist die letzte aus dieser Abfüllung! Das ist ihre absolut letzt Chance auf diesen Whisky!“ Hier hilft nur eines – kritisch bleiben und einige Tipps beherzigen!

Zunächst eine Strategie festlegen

Wild darauf lossammeln war noch keinem Sammler von großem Nutzen. Notieren Sie sich daher VOR dem Einstieg in das Whisky Sammeln ihre Ziele. Welche Whiskys möchten Sie in welchem Zeitraum sammeln und vor allem, welches Budget möchten Sie hierfür locker machen. Wer schon vorher seine Sammelstrategie festlegt und dieser treu bleibt, wird sich deutlich weniger verzetteln als jemand, der einfach drauf los sammelt.

Hilfreich kann hierzu ein wenig Kontrolle sein. Führen Sie Buch über die Whiskys, die sie zu welchem Preis gekauft haben und kontrollieren Sie so das Erreichen Ihrer Ziele. Ein jährliches Budget hilft dabei ungemein. Das, möglichst ein Jahresbudget, sollten Sie übrigens schon vorher ansparen, damit Sie bei Schnäppchen direkt zugreifen können.

Und nicht zuletzt: Wiederstehen Sie der Versuchung eines ihrer Sammlerstücke zu verkosten!


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.