Feb 22 2012

Irish Whiskey erkennen

Wenn die Rede von Whiskey ist, dann spricht man oftmals von Scotch oder Bourbon. Sehr zum Ärgernis der Inselbewohner, denn einst war es der irische Whiskey der in Destillerien über das ganze Eiland verteilt gebrannt wurde und der die Gemüter bewegt hat. Kein Wunder, hatte der Pot Whiskey doch so seine Besonderheiten – sowohl in der Herstellung, als auch im Geschmack. Nach dem Mälzen der Gerste wurde dem Irish Whiskey beim Maischen nochmals Gerste im ganzen Korn zugegeben, was den fertigen Pot Whiskey seinen besonderen Geschmack und die Schwere verliehen hat. Heute gibt es nur noch eine große Destillerie in Irland, dennoch hat sich an den Merkmalen des original Irish Whiskeys nichts geändert. Continue reading


Okt 22 2011

Eine echte Whiskey Rarität

Eine echte Rarität unter den Whiskeys ist der Redbreast Pure Pot Still Whiskey, der in seiner Art ausschließlich in Irland produziert wird. Mindestens zwölf Jahre reift ein Redbreast Pure Pot Still in Sherry- und Burbon-Fässern, bevor er seine grandiose Tiefe und die harmonische Weichheit erlangt. Schon beim Herstellungsprozess des einzigartigen Destillats aus gemälzter und ungemälzter Gerste wird der Grundstein für diesen geschätzten Whiskey gelegt. Continue reading


Mrz 28 2011

H – wie Highlands

Hogshead
Bezeichnet ein Faß zur Lagerung des Whiskeys mit einem Fassungsvermögen von 250 bis 305 Litern. Continue reading