Schottischer Whisky

Die Schöpfer dieses edlen Getränks lebten bereits im 6. Jahrhundert. Die erste Whisky Herstellung wurde allerdings erst im Jahr 1494 nachgewiesen. Damals stellten die Schotten Whisky aus Getreide und Trester her. Der Name leitet sich aus dem Gälischen ab und bedeutet soviel wie „Lebenswasser“. Zum Einsatz kamen nur natürliche Zutaten, die nach unterschiedlichen Rezepturen zu Whisky gebrannt wurden. Als Brennmaterial für das Trocknen des Getreides wurde getrockneter Torf eingesetzt. Er verleiht dem schottischen Whisky seine rauchige Note.

Die ursprüngliche Herstellung des Lebenswassers war dabei keineswegs nur Adeligen vergönnt, auch einfache Bürger, die über die nötigen Zutaten verfügten, brannten Whisky. Neben dem legal gebrannten Whiskey entstand so auch der so genannte schwarzgebrannte Poteen. Der Name rührt dabei von der Art der Destillation im Destillierkolben her. So wurde Whisky im gesamten Land hergestellt, durch seinen eigentümlichen Geschmack was er jedoch zunächst nur in Schottland als Genussgetränk beliebt.

Erst im 19. Jahrhundert änderte sich die Herstellungsweise des schottischen Whiskys. Zu dem Zeitpunkt wurde eine bahnbrechende Brennapparatur erfunden. Seither wurde eine Mischung aus naturbelassener und gemälzter Gerste, aber auch andere Getreidesorten für die Whiskyherstellung verwendet. Das einstige so eigentümliche Torfaroma ging verloren.

Heute wird der schottische Whisky aus einer wohl behüteten Rezeptur aus schottischem Wasser und unterschiedlichen Getreidesorten gebrannt. Für die Geschmacksgebung werden die einzelnen Prozesse in der Whiskyherstellung strengstens kontrolliert und auch die Reifezeit ist für den original schottischen Whisky genau festgelegt. Mindestens 3 Jahre muss er reifen, üblich sind aber durchaus auch 5 Jahre Reifezeit.

Entsprechend der Herstellung und der verwendeten Zutaten ergeben sich heute zahlreiche Whiskeysorten. Bei Whisky Liebhabern sind vor allem Single Malt und Single Grain, sowie eine Mischung aus beiden Sorten, der Blendet Scotch Whisky, geschätzt. Im Handle befinden sich jedoch auch zahlreiche Blended Malt Whisky Sorten und Blendes Grain Whiskys, die eine Mischung aus verschiedenen Whisky Sorten darstellen.


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.