I – K

Irischer Single Malt Whiskey
Er besteht zu 100 % aus gemälzter Gerste, wird dabei aber nicht zwangsläufig im Pot Still destilliert.

International Whiskeys
Nicht nur die klassischen Whiskey Länder wie Irland, England und die USA stellen heute Whiskey her. International Whiskeys stammen auch aus Ländern wie Japan, Kanada, Deutschland oder Tschechien. Insgesamt 30 Länder sind mittlerweile mit der Whiskey Herstellung betraut.

Islay
Ist die Bezeichnung einer Insel an der schottischen Westküste mit entsprechendem Whiskey. Typisch für den Islay-Malt ist das salzige, torfige und fast medizinische Aroma. Heute gibt es allerdings keinen typischen Islay Whiskey mehr, denn auch der Insel werden durchaus mildere Malts produziert.

Independent Botteler
Steht als Bezeichnung für einen unabhängigen Abfüller.

Kiln
Als Kiln wird der Trockenofen für das Dörren des Malzes bezeichnet.

Küfer
Berufsbezeichnung für den Hersteller von Holzfässern für die Whiskeylagerung, der Küfer führt zudem auch Reparaturarbeiten durch. Weiteren Bezeichnungen für den Küfer sind Böttcher oder Büttner.

Kaltfiltrierung
Durch das Abkühlen des Destillats und das nochmalige Filtern vor der Abfüllung wird erreicht, dass sich Fettsäuren und Proteine absetzen und kein Eintrüben erfolgt, wenn der Whiskey mit Wasser verdünnt oder mit Eiswürfeln genossen wird. Durch diese Kaltfiltrierung verliert der Whiskey allerdings auch ein wenig von seiner Struktur und vom Geschmack.


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.