Apr 28 2011

N – wie Nosing

Nosing
Unter Nosing wird das „Erriechen“ des Whiskey Bouquets verstanden. Um das Aroma noch besser herausfiltern zu können, werden hierfür spezielle Nosing Gläser verwendet. Durch ihre Formengebung entfaltet sich das Aroma des jeweiligen Whiskeys besonders gut. Somit kann der Blender die optimale Mischung für den Blend Whiskey zusammenstellen, der Gaumen kommt hierbei jedoch in der Regel nicht zum Zuge, sondern ausschließlich die Nase. Anders sieht es bei echten Whiskey Genießern aus. Sie nehmen zunächst das Aroma mit der Nase wahr und verkosten die Whiskey danach mit dem Gaumen. Continue reading


Apr 27 2011

Die Whiskey Apps

Seit es das iPhone gibt, gibt es auch für alles und jedes eine App. Natürlich auch für den beliebten Lebenssaft Whiskey. Drei der zahlreichen Apps, die sich rund um die beliebte Spirituose drehen, haben wir für Sie ausfindig gemacht und möchten Ihnen diese kurz vorstellen. Continue reading


Apr 26 2011

Single Malt ist nicht gleich Single Malt

Single Malt Whiskeys sind keineswegs alle gleich! Im Gegenteil, sie unterscheiden sich in Punkto Aroma, Farbe und Stärke mitunter recht stark voneinander. Im Groben gibt hier das Etikett einen kleinen Einblick, verrät jedoch längst nicht alles. Continue reading


Apr 23 2011

M – wie Malt

Middle Cut
Bezeichnet den Mittellauf, den besten Anteil des Destillats, der zur Reifung in den Fässern vorgesehen ist.

Maturation/Mellowing
Reifung und Alterung des Whiskeys, bei dem sich die verschiedenen Geschmacksstoffe aus den Lagerfässer mit dem Whiskey verbinden. Continue reading


Apr 21 2011

Gesunder Whiskey

Dem König unter den Destillaten wird vielfach eine gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen. Nicht umsonst wird der Whiskey auch als Lebenswasser bezeichnet. Wie jede Medaille hat aber auch der Gesundheitseffekt so seine Kehrseiten und nicht jeder gibt so offen zu, Whiskey zum „fit-bleiben“ zu nutzen, wie Popsängerin Lady Gaga. Continue reading


Apr 19 2011

Single Malt Whisky aus Dauborn

Guter Whiskey muss nicht unbedingt aus Irland oder Schottland kommen. Von den „Großen“ abgucken lässt sich allerdings schon ein wenig. So hat es zumindest Familie Wagner aus Hünfelden-Dauborn gemacht und feiert in diesem Jahr den ersten Single Malt Whiskey. Continue reading


Apr 16 2011

L – wie Lowlands

Lowlands
Die Lowlands gelten als typische Whiskey-Region. Sie befinden sich im Süden von Schottland, wo sich unter anderem Städte wie Glasgow und Edinburgh befinden.

Low Wines
Das Produkt der Destillation aus der ersten Brennblase. Continue reading


Apr 14 2011

Whiskey-Welt in Zahlen

Whiskey ist ein Exportschlager, an dem zudem eine Menge Kapital hängt. Alleine für die Lagerhaltung noch nicht zum Verkauf geeigneter Whiskeys ist ein enormer Kapitalbedarf notwendig und nicht nur das! Schon Jahre im Voraus müssen die Blender den ungefähren Whiskey-Bedarf abschätzen. In der Regel gelingt ihnen das gut und auch bei der Finanzierung setzen sie auf ihre eigenen Finanzmittel. Zwar werden die Lagerbestände teilweise auch als Spekulationsobjekt angeboten, dies trifft aber aufgrund des hohen spekulativen Risikos nur einen Bruchteil der gesamten Whiskeyproduktion. Continue reading


Apr 12 2011

Ein perfekter Whiskey Abend

Bei Whiskey gilt, probieren geht über studieren. Keine einfache Aufgabe bei der Fülle an Destillerien und entsprechend unterschiedlichen Tastings der einzelnen Whiskey-Sorten. Gerade Einsteiger in die Whiskey Genüsse verzagen oftmals schon beim Einkauf. Damit die erste Whiskey-Verkostung ein voller Erfolg wird, ist eine gute Vorbereitung angeraten. Continue reading


Apr 9 2011

I – K

Irischer Single Malt Whiskey
Er besteht zu 100 % aus gemälzter Gerste, wird dabei aber nicht zwangsläufig im Pot Still destilliert.

International Whiskeys
Nicht nur die klassischen Whiskey Länder wie Irland, England Continue reading