Nov 25 2010

Whisky richtig genießen

Bei der Verkostung von Whiskey scheiden sich die Geister – und die Geschmäcker. Was dem einen ein Hochgenuss ist, das ruft bei dem anderen eine Gänsehaut hervor. Nicht jeder ist gewillt, seinen 30 Jahre alten Whisky mit Cola „aufzupeppen“, aber Whisky pur in seiner reinsten Form ist auch lange nicht für jeden ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Continue reading


Nov 22 2010

Whiskey – die Fassreifung

Für das spätere Aroma eines Whiskeys sind nicht nur Rohstoffe und Herstellungsprozess von entscheidender Bedeutung, auch die Reifung spielt eine wichtige Rolle! Rund 60 bis 80 Prozent der Reifung sind für den späteren Geschmack verantwortlich, ein Prozess, der mit besonderem Augenmerk und mit viel Bedacht durchgeführt wird. Continue reading


Nov 17 2010

Whiskey – der Herstellungsprozess

Um aus den hervorragenden Rohstoffen einen schmackhaften und hochwertigen Whiskey zu brauen, gibt es unterschiedliche Verfahren. Der entscheidende Prozess hierbei ist das Mälzen. Dabei wird das Getreide auf Tennen ausgebreitet und durch befeuchten zum Keimen gebracht. Durch die nun einsetzende Enzymtätigkeit entwickelt das Getreide Wärme, wandelt dabei Stärke in Malzzucker um und muss stetig umgeschichtet werden. Sobald die Keimung in Gang gesetzt und das „Grünmalz“ entstanden ist, wird der Keimprozess unterbrochen und das Keimgut getrocknet. Erreicht wird das mittels Hitze, also durch heiße, trockene Luft, aber auch durch heißen (Torf-) Rauch, der dem grünen Malz ein besonderes Aroma verleiht. Continue reading


Nov 15 2010

Whiskey – die Rohstoffe

Für die Herstellung von Whiskey sind drei Faktoren von entscheidender Bedeutung für das spätere Aroma, denn kein Whiskey schmeckt wie der andere! Zum einen sind es die Rohstoffe, die über den Geschmack entscheiden, aber auch der Herstellungsprozess und nicht zuletzt die Fassreifung tragen ebenso eine große Verantwortung für das spätere Aroma der Spirituose! Drei wertvolle Rohstoffe von bester Qualität bilden die Basis! Continue reading


Nov 12 2010

Die Ursprünge des Whiskey

Die Ursprünge des Whiskeys sind auf die Brenntätigkeiten der Mönche aus dem 5. Jarhundert zurückzuführen. Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird der Whiskey jedoch erst im Jahr 1494. Zu diesem Zeitpunkt taucht erstmals in den damaligen Steuerunterlagen der Schotten der Einkauf von Malz auf. Continue reading


Nov 10 2010

Wer entdeckte den Whiskey?

Schon bei den Ursprüngen des Whisky scheiden sich die Geister, ebenso wie bei der Schreibweise für diese Spirituose. Während der Branntwein in den USA und Irland vorwiegend „Whiskey“ geschrieben wird, so bezeichnet man ihn in den übrigen Ländern als „Whisky“. Entstanden aus dem gälischen Wort „uisge beatha“, was von den Engländern bereits im 17. Jahrhundert in das gebräuchliche „Whisky“ anglisiert wurde. Continue reading