D – wie Darren

Darren
Beim Darren wird die Enzymtätigkeit des keimenden Getreides durch Trocknen gestoppt. Beim traditionellen Darren wird das Getreide auf einem Rost über offenem Feuer getrocknet. Durch eine Zugabe von Torf zum Feuer wird dem Getreide in der zweiten Trocknungsstufe das Malzaroma verliehen.

Double Wood
Zur Reifung des Whiskeys werden zwei unterschiedliche Fässer verwendet. Dieses finishing gibt dem Whiskey einen besonders außergewöhnlichen Charakter, da er die Aromastoffe beider Fässer aufnimmt.

Draff
Bezeichnet die Rückstände, die nach dem Abzug der Würze im Maischebottig verbleiben. Früher wurde dieses Abfallprodukt entsorgt, heute wird es zur Herstellung von Tierfutter verwendet.

Dram
Als Dram wird ein schottisches Trinkmaß bezeichnet. Dieses ist jedoch nicht an eine bestimmte Mengeneinheit gebunden, sondern bezeichnet lediglich einen „kleinen Schluck“, der mitunter auch recht groß ausfallen kann.

Drum Malting
Das Drum Malting steht für Trommelmälzen. Das Drum Malting, bei dem Keimen und Trockenen in einem Gerät miteinander verbunden werden, zählt heute zu den gebräuchlichsten Formen bei der Whiskey Herstellung in Irland. Je nach Trommelgröße können bis zu 50 Tonnen Getreide zum keimen in die Trommel gegeben werden. Die anschließend durch die Trommel strömende heiße Luft sorgt für die Trocknung.


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.