B – wie Barrel

Barrel – bezeichnet ein Fass zur Whiskeylagerung mit einem Fassungsvermögen von 179 bis 191 Litern.

Blend – hierbei handelt es sich um einen Verschnitt verschiedener Whiskeys. Als Grundlage dient ein Grain Whiskey, allerdings werden nicht selten bis zu 50 verschiedene Whiskey Sorten in einem Blend miteinander vermischt. Nach dem Verschnitt reift die Mischung noch einige Zeit im Fass, damit sich die unterschiedlichen Sorten miteinander verbinden können. Bekanntester Vertreter von Blend Whiskeys dürfte wohl Jonnie Walker sein.

Blendmaster – er ist der „Chef“ bei der Herstellung von Blend Whiskeys. Ihm obliegt es, aus den verschiedenen Whiskey Sorten einen gleichbleibenden und beständigen Blend herzustellen.

Bourbon – der Bourbon ist wohl der bekannteste amerikanische Whiskey. Um sich Bourbon nennen zu dürfen, ist ein Maisanteil von mindestens 51 Prozent und höchstens 79 Prozent nötig.

Butt – bezeichnet ein Fass zur Whiskeylagerung mit einem Fassungsvermögen von 500 Litern.


Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.